Wie alles begann

Bereits in den 50er Jahren fanden die ersten närrischen Aktivitäten in Unteraltertheim statt. 1958 gab es in “Alterte” erstmals einen Rosenmontagsball und am Faschingsdienstag einen Umzug. Es gab ein Prinzenpaar und zwei dazugehörige Hofdamen.

Chronik 1 

Die damaligen Altertheimer Prinzenpaare waren:
1958 Marianne Seubert und Konrad Schnepper
1959
Agnes Bauer und Ludwig Heid
1960
Eslbeth Heid und Gustav Thoma
1961
Marliese Bauer und Otto Seubert

Chronik 3

Das närrische Treiben lief seinerzeit unter der Regie des SV Unteraltertheim. Initiatoren und Organisatoren der närrischen Tätigkeiten waren:
Hermann Schmidt, Helmut Schreiber, Heinz Schmitz, Fritz Winkler
Trotz viel Engagement und Einsatz verliefen die Faschingsaktivitäten nach dem Jahr 1961 im Sande und wurden sozusagen erst mal auf “Eis” gelegt.
Die Idee zur Gründung eines Faschingsvereins wurde dann am Kirchweihmontag 1978 beim “Becke-Fritz” geboren. Hier planten
folgende Narren die Gründung des ALTERTHEIMER CARNEVAL CLUB.

Inge und Josef Auer
Margot und Albert Landeck
Marliese und Otto Seubert


Mit viel Engagement und Einsatz bewegten sie die Leute bei den närrischen Aktivitäten mitzuwirken. Aufgrund der großen Resonanz konnte dann am Faschingsdienstag 1979 ein Umzug mit 3 (!) Wagen erfolgen. Seither findet an jedem Faschings- dienstag - mit einer Ausnahme - der traditionelle Faschingszug statt.

Am 11.11.1979, so wie es sich für richtige Faschingsnarren gehört, fand die Gründungsversammlung des ALTERTHEIMER
CARNEVAL CLUB im Gasthaus “Zum Adler” in Unteraltertheim statt. Initiator zu dieser Versammlung war Otto Seubert. Es waren 53 Gründungsmitglieder anwesend.

Folgende “Narren” wurden durch Zuruf in den Vorstand gewählt:

1. Vorstand: Otto Seubert
2. Vorstand:
Josef Auer
1. Kassierer:
Werner Gundermann
2. Kassierer:
Robert Schmidt
1. Zugmarschall:
Ottmar Thoma
2. Zugmarschall:
Albert Landeck


Und als Elferräte wurden berufen: Heinz Hemrich, Wolfgang Landeck, Nico Jung, Heinz Schmitz, Fritz Schnepper, Erhard Schreiber, Fritz Seubert, Werner Steger
Während der ersten Sitzung (nach mündlichen Überlieferungen soll es sehr feucht-fröhlich zugegangen sein) wurde unser traditioneller “Bunter Abend” mit Faschingsprogramm ins Leben gerufen.

Der Auktakt einer langen Reihe erfolgreicher “Bunter Abende” fand am 19.01.1980 statt